NEUE KRAFT UND GESUNDHEIT - ENERGY CARDS
NEUE KRAFT UND GESUNDHEIT - Beste Qualität zum fairen Preis!
ENERGY CARDS von Biotac


GOLD CARD

















GOLD CARD

Die tachyonisierte mit 24 Karat vergoldete GOLD CARD im Kreditkartenformat auf Basis von reinem kristallinen Silizium schützt den Organismus zuverlässig vor dem Einfluss elektrischer und elektromagnetischer Störfelder.

Sie wurde für Personen entwickelt, die sich tagtäglich im Umfeld von Elektrosmog bildenden Geräten aufhalten:

Computer, Bildschirme
Registrierkassen, Kopiergeräte
Mobilfunk-Antennen, Fernseher
im Zug, Straßenbahn, Automobil
künstliche Beleuchtung
etc. 

Charakteristische Symptome, die durch Elektrosmog verursacht werden, sind:

* Schlafstörungen 
* Tendenz zu Nervosität, Depressionen
* Müdigkeit auch nach längerem Schlaf 
* Krebs, Rheumatismus, Arthritis, Tumore 
* Allergien, Hautprobleme, Infektanfälligkeit
* Glieder- und Gelenkschmerzen, Muskelkrämpfe 
* Konzentrationsschwäche, häufige Kopfschmerzen

Es mag, aufgrund „wissenschaftlicher“ Aussagen gewagt sein, dass wir es uns erlauben, ein solches Statement zu tätigen; denn Elektrosmog ist nach Meinung vieler Wissenschaftler unschädlich. Wir überlassen es Ihnen, diese Aussagen für bare Münze zu halten. 

Fragen Sie doch einmal Ihre Kinesiologin oder Kinesiologen und lassen Sie sich die Auswirkungen der elektromagnetischen Strahlung auf Ihren Körper austesten. 

Gold mit seiner einzigartigen Atomstruktur und seinem enormen elektrischen Potential beeinflusst die elektrischen und elektromagnetischen Eigenschaften jeder Körperzelle.
In tachyonisierter Form kann Gold elektrische Felder in kurzer Zeit repolarisieren.
Um sich vor der elektromagnetischen Strahlung zu schützen, die von Computer, Bildschirmen und anderen technischen Geräten ausgeht, können Sie die GOLD CARD direkt in die Hemdtasche oder in die Brusttasche ihres Anzugs legen. Auf dieser Höhe getragen wirkt das Tachyonenfeld, das sich um die GOLD CARD bildet, direkt auf die Thymus- und Schilddrüse. 

Ein möglicher “Nebeneffekt” der GOLD CARD mag darin bestehen, dass Sie -gegeben durch das veränderte elektromagnetische Spektrum- sich bei der Arbeit besser konzentrieren können. 

PS: "Gold-Wasser" hat's auch in sich !!!

GOLD CARD        55mm x 90mm                       Fr.  49.80 
GOLD CARD      115mm x155mm    A6              
Fr. 116.00*  

Wasserkristall-Bilder der GOLD CARD (Masaru Emoto Methode)

> Flyer GOLD CARD  [556 KB] 


SILVER CARD



Die tachyonisierte SILVER CARD, die aus mit reinem Silber veredelten Silizium von Hand hergestellt wird, lässt sich für verschiedene Anwendungen einsetzen.

Da Tachyonen primär "Informationen übertragen", lässt sich damit innert kurzer Zeit sogenanntes „Silber-Wasser“ herstellen, welches ein ähnliches Wirkungspotential aufweist wie kolloidales Silber. 
Legen Sie dazu die Silver Card für kurze Zeit unter ein Glas oder eine Karaffe mit frischem Wasser. Sie können das kreditkartengrosse Kärtchen ohne weiteres den ganzen Tag unter der Karaffe belassen und diese nach Bedarf mit frischem Wasser nachfüllen.

Silber kann hilfreich sein bei:

> Allergien, Geschwüren
> Kopfschmerzen, Schlafstörungen
> Schwächezuständen, Verdauungsproblemen
> chronischen Entzündungen, während dem Klimakterium
> Fuss- und Hautpilz, Schleimhautkatarrh,   
> Monatsbeschwerden

SILVER CARD       55mm x 90mm                     Fr.   44.80
SILVER CARD     115mm x155mm    A6            Fr.  104.00* 

Wasserkristall-Bilder der SILVER CARD (Masaru Emoto Methode) 

> Referenz * Verdauungsprobleme 

> Flyer *  SILVER CARD  




COPPER CARD



Die tachyonisierte COPPER CARD (Kreditkartenformat) wird von Hand aus reinem kristallinen Silizium und reiner Kupferfolie hergestellt. 
Nach dem Tachyonisierungsvorgang wird die Copper Card laminiert, um ihre feine Struktur vor Verschleiß zu schützen. Das Laminat vermindert die Wirkung in keiner Weise !

Da Tachyonen in erster Linie Informationen „übertragen“ können Sie mit dieser kreditkartengrossen Karte innert kurzer Zeit sogenanntes „Kupfer-Wasser“ herstellen, welches ein ähnliches Wirkungspotential aufweist wie homöopathisches Kupfer.

Legen Sie die Copper Card zwei bis drei Minuten unter ein Glas oder unter einen Krug mit frischem Wasser. Sie können das Kärtchen auch über Nacht oder tagsüber unter dem Glas oder dem Krug belassen und nach eigenem Gutdünken schluckweise trinken. Füllen Sie den Krug von Zeit zu Zeit mit frischem Wasser auf.

Das Spurenelement Kupfer erfüllt im menschlichen Körper vielfältige Aufgaben: 
Es ist an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt und spielt eine wichtige Rolle für die Funktion des zentralen Nervensystems.Enzyme, die Kupfer enthalten, schützen unsere Zellmembranen vor Schäden durch freie Radikale und stellen somit so ein wichtiges Antioxidans dar. 
Des Weiteren trägt Kupfer zum Elektronentransport und zur Gewinnung von Energie bei.
Kupfer, das Metall der Venus, wird in der Medizin seit Urzeiten angewendet. Schon im 16. Jahrhundert setzte Paracelsus Kupfer bei Epilepsie, Syphilis sowie Geistes- und Lungenkrankheiten ein. 
Auch Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie war sich über die positiven Eigenschaften von Kupfer klar bewusst.

Kupfer mag in den folgenden Fällen hilfreich sein:

Haarausfall * Mukoviszidose * Angstzustände
Nierenprobleme * sexuelle Schwäche * einseitige Ernährung
Beziehungsprobleme * Magen-Darmstörungen
Geschlechtskrankheiten * Schilddrüsenüberfunktion
verkrampfte Atemorgane * hormonelle Erkrankungen
Störungen im Immunsystem  * Eiweiß-Stoffwechselprobleme
bei allen entzündlichen Krankheiten 
Einschlaf- und Durchschlafprobleme
nervöse und muskuläre Verspannungen
Venenleiden wie Stauungen und Krampfadern
etc. etc. etc.

COPPER CARD      55mm x 90mm                      Fr.   38.80 
COPPER CARD     115mm x 155mm  A6             Fr.   90.00* 


Wasserkristall-Bilder der COPPER CARD (Masaru Emoto Methode)

> Flyer COPPER CARD 




GREEN CARD




Die tachyonisierte GREEN CARD (Kreditkartenformat) wird von Hand aus reinem kristallinen Silizium hergestellt. Nach dem Tachyonisierungsvorgang wird die Green Card laminiert, um ihre feine Silizium-Struktur vor Verschleiß zu schützen. Das Laminat vermindert die Wirkung in keiner Weise !

Da Tachyonen in erster Linie Informationen „übertragen“, können Sie mit der Green Card innert kurzer Zeit energetisiertes und belebtes Wasser herstellen, welches ein ähnliches Wirkungspotential aufweist wie homöopathisches Chlorophyll. 

Legen Sie die GREEN CARD zwei bis drei Minuten unter ein Glas oder unter einen Krug mit frischem Wasser. Sie können das Kärtchen auch über Nacht oder tagsüber unter dem Glas oder dem Krug belassen und nach eigenem Gutdünken schluckweise trinken. Füllen Sie den Krug von Zeit zu Zeit mit frischem Wasser auf. 

Energetisiertes Chlorophyll bietet eine Vielfalt an positiven Effekten. Ähnlich einem Antioxidans wirkt es antibakteriell und stärkt unser Immunsystem. Der Sauerstoff verbleibt längere Zeit in den Gehirnzellen und verbessert dadurch die Konzentration.  
Zudem ist es in der Lage, Kohlendioxid zu eliminieren, Sauerstoff freizusetzen und anaerobe Bakterien abzutöten. Des Weiteren ist es der Lage, Toxine aus der Leber zu entfernen.

Grün ist die Farbfrequenz, welche die Mitte des menschlichen Körpers repräsentiert. Sie eignet sich deshalb hervorragend, um unseren gesamten Körper und unsere Organe in ein optimales Gleichgewicht zu bringen. Grün vermittelt ein Gefühl von Weite. Sie ist dem Herzen, den Lungen und auch dem Rücken zugeordnet. 
Wie alle Pflanzen, spendet diese Farbfrequenz Sauerstoff; Luft zum Atmen. 

Sie eignet sich deshalb explizit, um in folgenden Fällen angewendet zu werden:

* bei Herzbeschwerden 
* bei Atembeschwerden
* zur körperlichen Entgiftung
* im Falle von chronischem Stress 
* nach längeren Krankheitsphasen
* im Falle von chronischen Rückenschmerzen
* bei Infektionskrankheiten der Atmungsorgane
* wenn ich Kummer und Wut mit mir herumtrage

In der Zwischenzeit ist es wissenschaftlich bewiesen, dass die Frequenz dieser Farbe bei Infektanfälligkeit und bei Krebserkrankungen wertvolle Dienste leisten kann. 
Kein Wunder also, dass auch grünfarbene Edel- und Halbedelsteine stark regenerative Kräfte aufweisen und seit Urzeiten zur Behandlung der obenerwähnten Symptome eingesetzt werden.

GREEN CARD      55mm x 90mm                       Fr.  29.80
GREEN CARD     115mm x 155mm  A6               Fr.  60.00*
GREEN CARD     155mm x 215mm  A5               Fr.  99.00*

Wasserkristall-Bilder  der GREEN CARD(Masaru Emoto Methode)

> Flyer GREEN CARD




VITA CARD


Die VITA CARD bringt frisches Leben in den Alltag!

Dieses kleine Kärtchen (85mm x 54mm), das wie alle anderen Energy Cards im Goldenen Schnitt aufgebaut ist, kann verwendet werden, um die Schwingungsfrequenz von Naturheilmitteln (Bachblüten, Homöopatie, Spagyrik, Aura-Soma, etc.) zu steigern.

Am Körper getragen, schützt die VITA CARD vor belastenden Einflüssen. Die Energiestruktur dieses Kärtchen transformiert den Organismus schwächende Informationen jeglicher Art. 

Auch gut bei Schmerzen einsetzbar: dazu wird die VITA CARD direkt auf die schmerzende Stelle gelegt.

Seit der Einführung dieses Produktes im Jahre 1999 wird das Kärtchen auch immer wieder zur schnelleren Heilung von Knochenbrüchen eingesetzt. 
Die Feed-Backs seitens unserer Kundschaft erstaunen immer wieder aufs Neue. 
Generell vermag die Energieform der VITA CARD das Zusammenwachsen um ca. 30%-50% zu beschleunigen. 
Ärzte verfolgen diese Genesungsprozesse mit äusserster Aufmerksamkeit und zählen in der Zwischenzeit zu unserer "Stammkundschaft".

Die VITA CARD repräsentiert eines der vielseitigtsten Tachyonen-Produkt unserer gesamten Palette.

Äusserst interessant zur Vorbereitung von Saatgut. 
Tests, die mit der VITA CARD vorgenommen werden, erstaunen immer wieder aufs Neue !

VITA CARD        55mm x 90mm                       Fr.   29.80
VITA CARD     115mm x 155mm   A6                Fr.   60.00*
VITA CARD     155mm x 215mm   A5                Fr.   99.00*

Wasserkristall-Bilder  der VITA CARD (Masaru Emoto Methode)

> Referenz * Chemotherapie

> Flyer VITA CARD



FOOD CARD


Den grössten Erfolg mit der FOOD CARD verzeichnen wir primär mit Personen, die darauf angewiesen sind, auswärts zu essen. 
Dies ist umsomehr verständlich, als dass die Zubereitung der Nahrung in Restaurants leider oft nicht der Zubereitung entspricht, die wir Zuhause gewohnt sind. Insbesondere, wenn das Menu unter Mithilfe von Mikrowellen „gekocht“ wird.

Die interessantesten Aussagen bezüglich der Wirksamkeit der FOOD CARD  erhalten wir primär von Personen, die damit Leitungswasser und Wein beleben. 
Unter das Glas gestellt, ändert sich der Geschmack bereits innert zwei Minuten. 
Die selben Aussagen treffen auch auf Kaffee, Mineralwasser und Fruchtsäfte zu.

Alle Anwender/innen stellen einheitlich fest, dass die Säure bei vitalisierten Lebensmittel spürbar reduziert wird: dies schont die Verdauung, da wir im Allgemeinen eher übersäuerte Nahrungsmittel konsumieren, was sich wiederum im Wohlbefinden niederschlägt.

Interessant sind diesbezüglich Versuche mit Kiwis, Zitronen und anderen sauren und bitteren Lebensmitteln.

FOOD CARD        55mm x 90mm                      Fr.  29.80
FOOD CARD     115mm x 155mm   A6              Fr.   60.00*
FOOD CARD     155mm x 215mm   A5              Fr.   99.00*

Wasserkristall-Bilder  der FOOD CARD (Masaru Emoto Methode)

> Feedback * Abnehmen 
> Feedback * Château Margaux 

> Flyer FOOD CARD



Die ENERGY CARDS sind zur individuellen Energetisierung von Wasser und Lebensmitteln, etc..

>>>  Schauen Sie sich die 6 verschiedenen Karten an. 
       Eine dieser Karten spricht Sie besonders an. 
       Das ist Ihre Karte für Ihr individuelles Energy-Wasser! 


































> Flyer GOLD CARD 
> Flyer SILVER CARD 
> Flyer COPPER CARD 

> Flyer GREEN CARD 
> Flyer VITA CARD 
> Flyer FOOD CARD


Die ENERGY CARDS
Sie sind eine einzigartige Möglichkeit um unseren Freunden und Bekannten mal etwas wirklich besonderes und nützliches zu schenken!


Bestellen können Sie per E-Mail oder Telefon:
E-mail: neuekraftundgesundheit@bluewin.ch

Tel. 052 345 17 90
Tel. 076 450 15 01
Montag - Freitag: 18:30 - 20:00 Uhr
Samstag:             16:00 - 18:30 Uhr

Versandkosten: 
A-Post  Fr. 9.00 / B-Post  Fr. 7.00
Ab Fr. 149.00 Bestellwert entfallen die Versandkosten    


GOLD CHIP * für Smartphones




Der GOLD CHIP, den wir seit nunmehr bald 20 Jahren in unseren Angebot führen, wurde ursprünglich konzipiert, um „unsichtbar“ integriert werden zu können.

Dank seinen geringen Abmessungen (25 x 0,2 mm) findet er praktisch in jedem älteren Mobiltelefon seinen Platz. 
Falls Sie ein Smartphone benützen, können Sie ihn direkt auf das Gehäuse kleben oder ihn zwischen das Smartphone und das Etui legen. 

Die Wirkung kann ganz einfach mit einem kinesiologischen Muskeltest verifiziert werden. 

GOLD CHIP * für Smartphones, etc.                    Fr.   29.80
GOLD CHIP * für Smartphones, etc.     5 Stück     Fr. 140.00

Referenzen 




Ab welcher Dauer kann ein Handytelefonat gesundheitsschädlich sein?




















Die Stuttgarter Zeitung meldete am 06.09.2008: „Handy beeinflußt am Steuer wie Alkohol“, vergleichbar mit 0,8 Promille. Was kann die Ursache sein? Zwei gesicherte Erkenntnisse dazu.

Blutverklumpung (Geldrollenbildung) 
durch Mobilfunkstrahlung des Handys
Im Unterrichtsmaterial der PH Heidelberg wird diese Wirkung an einem Experiment beschrieben:

„Zuerst wurde mehreren Personen zwischen 17 und 20 Jahren, die 24 Stunden das Handy nicht benutzen durften, Blut abgenommen. Direkt danach ließen die Jungforscher ihre Probanden 20 Sekunden lang mit einem Mobiltelefon (Siemens ME 35) telefonieren, um Ihnen danach noch einmal Blut am Ohrläppchen und am Finger abzuzapfen. Zehn Minuten später wurde die Prozedur noch einmal wiederholt....Das Ergebnis dieser Feldstudie ist brisant: Nach jedem Telefonat war eine eindeutige Clusterbildung an Ohr und Finger zu erkennen und selbst auf Bildern, die zehn Minuten später aufgenommen wurden, waren noch deutliche Blutcluster sichtbar...Durch die Verklumpung wird das Blut zähflüssiger und kann daher Kapillargefäße und Engstellen leichter Verstopfen. ..Weiterhin wird durch die Oberflächenverkleinerung der roten Blutkörperchen weniger Sauerstoff transportiert. Dies kann z.B. Herz-Kreislaufbeschwerden zur Folge haben (Hutter u.a. 2002), Müdigkeit hervorrufen, Unkonzentriertheit u.a..“ (Heft2, S.30) Auch ein Zusammenhang zu Kopfschmerzen wird vermutet.

Zelltod durch GSM-Mobilfunkstrahlung und ein vermuteter Zusammenhang zu Kopfschmerzen

Die Studie der griechischen Gruppe um Panagopoulos et al. „Zelltod, induziert durch GSM 900 MHz und DCS 1800 MHz Mobiltelefon-Strahlung“ an Fliegen gibt wichtige Hinweise. Das Hauptergebnis der Studie:

„Zelltod wurde während aller Entwicklungsstadien der frühen und mittleren Oogenese (Eireifung), vom Germarium bis zum Stadium 10 und in allen Typen der Eikammer-Zellen ( Nährzelle, follikuläre Zelle, Oozyte) nachgewiesen. Es wurde aufgedeckt, dass das Germarium und die Stadien 7-8 die Entwicklungsstadien sind, die am empfindlichsten auf elektromagnetischen Stress,...“( Summary emf-portal).

Der Elektrosmogreport 4/2007 schreibt dazu: "Obwohl man es nicht direkt übertragen kann, halten es die Forscher für möglich, dass ähnliche Wirkungen auch bei Menschen auftreten können…. Es kann auch sein, dass die Einleitung des Zelltods vieler Zellen der Grund für Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schlafstörungen ist, bekannt als"Mikrowellensyndrom." 

Kann der der drastische Anstieg von Kopfschmerzen bei Kindern damit zusammenhängen? In der Jugendgesundheitsstudie des Robert-Koch-Institutes wurde ein signifikanter Anstieg von Kopfschmerzen bei Kindern in ganz Deutschland festgestellt. Sicher kommt dies durch eine Summe von Umwelt – und psychosozialen Belastungen zustande. Diese Korrelation von elektromagnetischen Feldern und Kopfschmerzen wurde in der Mobilfunkstudie des Schweizer Bundesamtes (2006) als wahrscheinlich und konsistent klassifiziert, mit hoher Evidenz, und zwar „...so weit überzeugend, dass andere Faktoren mit grosser Sicherheit ausgeschlossen werden können“ Die Autoren fügen an, dass die einzige Einschränkung bei dieser Klassifikation der noch fehlende Wirkmechanismus sei. 

Panagopoulos DJ, Chavdoula ED, Nezis IP, Margaritis LH, Zelltod, induziert durch GSM 900 MHz und DCS 1800 MHz Mobiltelefon-Strahlung. 2007

U. Ellert · H. Neuhauser · A. Roth-Isigkeit, Robert Koch-Institut, Berlin, BRD: Schmerzen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland: Prävalenz und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen. Ergebnisse des Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS), 2007

Bundesamt für Umwelt, Schweiz, Hochfrequente Strahlung und Gesundheit, 2007, S.9, 11. Ähnliche Ergebnisse (Befindlichkeitsstörungen) brachten die Untersuchungen von Huber 2005, Hutter 2006, Santini 2002, 2003, Schreier 2006, Balicki 2005, Lebedeva 2001, Zwamborn 2003, siehe unter www.emf-portal.de.



Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint